logo Hauptwerk.nl text Hauptwerk Zurück Cembalo Bilder Spieltische Voraussetzungen Mp3-Demos

Einige Eigenschaften dieses downloadbaren Cembalos.

Dieses Cembalo wurde 1981 von einem unbekannten Bauer in den Niederlanden gebaut.
Dieses einmalualige Instrument enthält zwei 8 Fuß-Register mit einer Laute über dem ersten Register.

Die Aufnahmen wurden mit folgender Ausrüstung bewerkstelligt:

1.: 2 neue AKG Perception 200 Kondensator-Großmembranmikrofone.
2.: 6-Kanalmixer Tapco Blend 6 von 2006.
3.: einfacher PC mit einem AMD Athlon 1600 MHz Prozessor.
4.: M-Audio 2496 Soundkarte.

Die WAV-Dateien wurden in 16 bit 44,1 kHz aufgenommen.
Gleichschwebende Stimmung a’=440 Hz.

Wir haben die Loops in den WAV-Dateien auf einfache Art und Weise erstellt:
Nachdem der Ton ausgeklungen ist, haben wir einige Sekunden Stille eingefügt und auf diese die Loops mit CoolEdit Version 96 platziert. Ein Loop in absoluter Stille ist immer korrekt. Genau für das Loslassen der Taste haben wir einen Abrufpunkt eingefügt.

Der Ton des vorderen Registers startet unmittelbar und das hintere Register nach ungefähr 20 msec.
Kürzlich schlug ein holländischer Cembalist (Pierre de Ries) vor, dass das "staggering" (Anschlagmoment der vorderen Saite im Verhältnis zur gekoppelten hinteren Saite) im Bass geringfügig länger und im Diskant kürzer dauern sollte. Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir keine technische Möglichkeit diesen speziellen Cembaloeffekt zu messen, oder zu realisieren. Aber es gibt sicher einen Hinweis in Pierre de Ries' Aussage. Wir denken über Möglichkeiten nach, dieses hörbar zu realisieren. Wir räumen ebenfalls ein, dass nicht alle Tasten den selben "staggering"-Moment wie die Tasten daneben haben. Wir sind dankbar für Ihren Kommentar, speziell wenn Sie das echte Instrument spielen. In Hauptwerk sehen Sie zwei Manuale. Auf der Seite des oberen Manuals sehen Sie zwei Schilder "8va Bassa". Dieses Manual spielt, abhängig von den ausgewählten Registern, eine Oktave tiefer, als das andere Manual. Auf diesem Weg können Sie nun die 5 tiefsten Töne des originalen Instruments auf der linken Seite des oberen Manuals spielen.

Statt Registerzügen haben wir uns für Kombinantionsknöpfe entschieden. Diese enthalten alle möglichen Kombinationen (betrifft auch die Register des unteren Manuals):

1: Vorderes Register, etwas "spitz".
2: Hinteres Register, ein bisschen "milder".
3: Laute über dem ersten Register.
4: Hinteres und vorderes Register zusammen.
5: Laute und hinteres Register zusammen.
6: Alles aufgehoben.

Außerdem haben wir ein Schwellpedal eingebaut, das selbstverständlich nicht original ist.

Bedingt durch den nicht sehr guten Zustand des Instruments ist das Ergebnis nicht überweältigend, aber möglicherweise können Sie es dennoch genießen.

Dieses Instrument belegt ungefähr 300 MB des Arbeitsspeichers.

Jeder Kommentar Ihrerseits ist willkommen (positiv oder negativ), weil er uns ermöglicht, unsere Arbeit nächstes Mal zu verbessern.

Kontakt

  Diese pagina is übersetzt von Willi Rott ®   Hauptwerk.nl ist eine Initiative von Sygsoft Holland. KvK 24400165. Letzte Änderung 09-09-2018